Allgemein

Die 5 schönsten Frühlingswanderungen bei Meran

Was war das für ein Winter! Schnee im Überfluss, dazu anhaltende Minusgrade. Fast ganz Südtirol war monatelang in einen dicken weißen Mantel gehüllt. Ja sogar in Meran und Bozen mietete sich Frau Holle als Dauergast ein.
Umso mehr sehnen wir uns jetzt nach Frühling. Nach den wärmenden Sonnenstrahlen und der Natur, die nun zu Erwachen beginnt. Und um Euch das Warten auf den nächsten Urlaub ein bisschen zu verkürzen, nehmen wir Euch heute mit zu den 5 schönsten Frühlingswanderungen bei Meran!

1. Zur Krokusblüte bei Mölten

Frühlingswanderungen bei Meran
Die Krokusblüte bei Mölten

Die Krokusblüte in Mölten gehört zweifellos auf Platz eins der Frühlingswanderungen bei Meran. Während auf vielen Bergen noch eine meterdicke Schneedecke liegt, findet sich hier auf dem sonnigen Hochplateau zwischen Salten und Stoanerne Mandln bereits ein buntes Blütenmeer. Der genaue Zeitpunkt der Blüte ist je nach Wetter jedes Jahr anders, meist jedoch gegen Mitte/Ende April. Ausgangspunkt der einfachen Wanderung ist der gebührenpflichtige Parkplatz Schermoos. Von hier aus gehen wir ca. 100m entlang der Straße in Richtung Jenesien, wo dann der Wanderweg zum Möltner Kaser abzweigt. Die kleinen Blumen sind jedoch nicht allzu leicht zu fotografieren. Auf geführten Wanderungen und Fototouren zeigt Euch Stefan deshalb Tipps und Tricks, wie Ihr dieses Naturschauspiel am besten festhalten könnt.


2. Zum Kirchlein St.Hippolyt bei Tisens

Frühlingswanderungen bei Meran
Das Kirchlein St.Hippolyt bei Tisens

Auf Platz zwei der Frühlingswanderungen bei Meran schafft es St.Hippolyt. Das kleine Kirchlein, malerisch auf einem Porphyrhügel gelegen, ist zu jeder Jahreszeit ein ideales Wanderziel. Die Geschichte des Kirchleins reicht über 700 Jahre zurück. Jedoch ist die Geschichte dieses Ortes weit älter. Jungsteinzeitliche Funde belegen die Besiedelung dieses geschichtsträchtigen Hügels.
Gerade im Frühling, wenn höhere Touren durch den vielen Schnee noch nicht möglich sind, ist St.Hippolyt mit Sicherheit die richtige Wahl. Und wer das Kirchlein zur Zeit der Apfelblüte besucht (ca. Mitte April) genießt von hier oben einen atemberaubenden Ausblick über das in weiß gehüllte Etschtal.
St.Hippolyt ist ideal von unserem Hotel aus in ca. 45min. zu erreichen. Die Wanderung findet Ihr unter anderem in unserer Wanderfibel.


3. Das Frühlingstal bei Kaltern

Frühlingswanderungen bei Meran
Im Frühlingstal bei Kaltern

Zugegeben: Das Frühlingstal befindet sich nicht direkt im Meraner Land, ist aber in nur einer halben Stunde von Meran aus zu erreichen. Und der Name ist in diesem Tal Programm. Bereits Ende Februar zeigen sich hier die ersten Frühlingsboten. Anfang März ist dann das gesamte Tal bei Montiggl mit einem Meer aus weißen Märzenbechern übersäht. Hier zeigt sich wieder einmal die unglaubliche Vielfalt Südtirols. Während in den nördlichen Tälern noch tiefster Winter herrscht, ist wenige Kilometer südlich bereits ein Hauch von Frühling zu spüren.
Das Frühlingstal erreicht Ihr am besten vom Parkplatz beim Montiggler See aus. Hier einfach der Beschilderung Frühlingstal folgen. Bald schon weisen dem Wanderer die weißen Blüten den Weg.


4. Der Marlinger Waalweg – Frühlingswanderungen bei Meran

Der Marlinger Waalweg bei Meran

Als eine der schönsten Waalwege in ganz Südtirol gilt der von Marling. Wenige Hundert Meter über dem Tal gelegen, spaziert man hier entlang des wasserführenden Waales durch die mediterranen Hänge im Meraner Land. Unter den Frühlingswanderungen bei Meran gilt der Marlinger Waalweg als sehr beliebt. Kein Wunder: Der Weg schlängelt sich malerisch eingebettet und nahezu eben durch Weinberge und Kastanienhaine. Zwischendurch öffnet sich immer wieder ein atemberaubendes Panorama auf den Meraner Talkessel und die umliegenden schneebedeckten Gebirgsketten.
Der Marlinger Waalweg kann in Lana begonnen werden und zieht sich rund 12km bis zur Töll, an die Tore des Vinschgaues.


5. Kirchlein St.Vigilius – Frühlingswanderungen bei Meran

Frühlingswanderungen bei Meran
St.Vigilius auf dem Vigiljoch

Das St.Vigilius Kirchlein liegt auf 1793m – somit ist diese Wanderung eher im Spätfrühling (Mitte Mai) zu empfehlen. Dann jedoch entfacht sich hier eine wunderschöne, alpine Blütenpracht. Mit der Seilbahn ist man von Lana aus in wenigen Minuten auf dem Vigiljoch. Hier führt nun ein Wanderweg durch lichten Nadelwald bis hin zum St.Vigilius Kirchlein. An einem der höchsten Punkte des Vigiljochs gelegen, hat man von hier oben eine geniale Aussicht über das Meraner Land und in Richtung Westen bis tief in das Vinschgau hinein. Darüber hinaus gilt das Kirchlein als eines der höchsten Bergheiligtümer Südtirols und wird schon seit jeher von den Einheimischen als Wetterkirche angesehen, welche vor nahenden Unwettern schützen soll.


Diese 5 Frühlingswanderungen bei Meran können wir wirklich jedem ans Herz legen, denn hier zeigt sich die unvergleichliche Vielfalt Südtirols. Wir hoffen, dass wir Euch mit diesen Bildern ein bisschen Vorfreude auf Euren nächsten Südtirolaufenthalt vermitteln können. Bald schon werden wir uns wieder die wärmende Sonne wieder auf unserer Haut, den lauen Wind in den Haaren und die Erde unter unseren Füßen spüren. Bis bald, euer Waldhof-Team! 💚